4 Dinge, die Sie bei der Modefotografie beachten sollten

Lust auf Modefotografie? Perfektes Timing. Social Media ist nicht nur für große Marken wie ein Zuhause geworden H & M und zum Immer 21, aber auch kleine und sogar Meinungsmacher die verwendet werden, um diese Marken zu fördern! Die Nachfrage ist da, also ist jetzt ein besserer Zeitpunkt als je zuvor, um zu lernen, wie man Modefotos wie ein Profi macht.

Bei der Modefotografie werden jedoch nicht nur Kleidungsstücke fotografiert, sondern es werden immer noch dieselben Aspekte der Porträtfotografie mit einigen zusätzlichen Regeln berücksichtigt. Hier sind 4 Dinge, die Sie vor, während und nach einem Mode-Fotoshooting beachten sollten.

Kennen Sie die Stimmung!

Bevor Ihr Fotoshooting tatsächlich stattfindet, sollten Sie ein Gefühl für die Marke bekommen. Drei Fragen, die Sie sich stellen sollten, sind:

  • Was ist die Ästhetik des Unternehmens?
  • Wie lautet das Motto des Unternehmens?
  • Welche Art von Kleidung verkaufen sie?

Wenn Sie Ihre Ästhetik kennen, können Sie Ihren Standort planen. Mottos teilen Ihnen mit, wofür Ihr Unternehmen steht und welche Botschaft sie mit Ihren Fotos vermitteln möchten. Wenn Sie wissen, von welchen Kleidungsstücken Sie Fotos machen, erhalten Sie eine Vorstellung davon, nach welchen Winkeln und Farben Sie suchen sollten.

Ihre Antworten auf diese Fragen sollten Ihnen eine allgemeine Vorstellung davon geben, wonach Ihr Kunde in Bezug auf Vision, Botschaft und Thema sucht, sodass Sie Ihr Fotoshooting entsprechend planen können.

Mädchen, das in einem hellen Wohnzimmer steht, das für ein modisches Foto aufwirft.

Wählen Sie den entsprechenden Ort

Planen Sie als Nächstes Ihren Standort. Dies wird je nach Standort etwas schwierig, aber denken Sie an die Umgebung an Ihrem Standort. Wenn Sie für eine Sportmarke fotografieren, suchen Sie nach Parks oder Strecken in der Nähe. Wenn Sie für eine Marke fotografieren, die sich auf Arbeitskleidung konzentriert, suchen Sie nach einem Büroraum, in dem Sie fotografieren können.

Der Punkt ist, dass Ihre Motive in ihrer Umgebung natürlich aussehen sollen. Die Marke, für die Sie Fotos machen, möchte, dass ihre Kleidung gut zu Menschen passt. Stellen Sie Ihre Modelle daher an einem Ort auf, an dem ihre Kleidung passt.

Kennen Sie Ihr Thema und zentrieren Sie es

Während dies von Ihrem Kunden abhängt, fordert die Modefotografie normalerweise, dass das Outfit im Mittelpunkt Ihres Fotos steht. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Modelle in Positionen positionieren sollten, die das Outfit nicht behindern, sondern hervorheben. Wählen Sie einfache Posen, die das Outfit im Rampenlicht halten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Sie sich an Ganzkörperaufnahmen halten sollten! Ein häufiger Fehler besteht darin, sich zu sehr auf ihr Modell zu konzentrieren und Teile des Outfits abzuschneiden. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich daran erinnern, dass der Fokus dieses Fotoshootings auf Mode und nicht auf dem Modell liegt.

Mädchen, das unschuldig mit einem blauen Himmel als Hintergrund für ein Modefoto-Shooting steht.

Mit Bedacht bearbeiten

So verlockend es auch ist, mit Ihren Änderungen kreativ zu werden, nehmen Sie den Fokus nicht von Ihrem Motiv weg. Halten Sie sich an einfache Änderungen wie Retuschen und Farbanpassungen. Wenn Sie ein wenig kreativ werden möchten, versuchen Sie es mit Änderungen, die Ihr Outfit hervorheben.

Eine Möglichkeit, kreativ zu werden, besteht darin, ein Foto zu erstellen 3D-Foto-Apps um dein Outfit buchstäblich nach vorne zu bringen! Apps wie LucidPix macht ein 2D-Foto und verwandle es in 3D mit einem einzigen Fingertipp und der Hilfe von AISo können Sie sicher sein, dass Ihre Kleidung auffällt. Darüber hinaus können Sie es in Form von Videos oder exportieren GIFsSo können Sie sicher sein, dass Sie Ihr 3D-Foto überall veröffentlichen und die Aufmerksamkeit vieler auf sich ziehen können!

Modefotografie - Fazit

Wie die Modewelt erhöht seine Präsenz in den sozialen Medienwird der Bedarf an modebezogenen Inhalten mitwachsen. Wenn Sie diese 4 Dinge im Auge behalten, werden viele Marken auf sich aufmerksam machen, da sie wissen, dass ihr Outfit auf Ihren Fotos glänzen wird!